Veranstaltungschronik 

 
01.05.2010 Seligsprechung Papst Johannes Paul II.
 

Anlässlich der Seligsprechung Johannes Paul II lud das Christliches Lehrhaus zu einer Livepräsentation mit Großleinwand ein. Im Anschluss an die Übertragung wurde dieses große Ereignis gebührend gefeiert.

 
bei_seligsprechung1_th bei_seligsprechung2_th


26.04.2011 Ausschnit aus der ORF-Sendung Kreuz & Quer
 

Sie sehen einen Ausschnitt aus der Sendung Kreuz & Quer (vom 26.04.2011) anlässlich der Seligsprechung von Johannes Paul II mit einem Beitrag über das Christliche Lehrhaus in Klein Mariazell.

 


02.04.-
03.04.2010
PGR Klausur der Pfarre Enzesfeld Lindabrunn
 

Gemeinsam mit Hw. Herrn Pfarrer Mag. Krzysztof Szczesny widmeten sich die Pfarrgemeinderätinnen und Pfarrgemeinderäte von Enzesfeld-Lindabrunn der internen Auseinandersetzung über den Stand, die Ziele und Visionen ihrer verantwortungsvollen Aufgaben in ihrer Pfarre. Es waren intensive und konstruktive Gespräche die sich mutig den Herausforderungen von heute widmeten. Bei Wein und Kaminfeuer wurden die angeregten Diskussionen fortgesetzt.

 
PGR_Enzesfeld_1_th PGR_Enzesfeld_2_th


23.07.-
07.08.2010
Mit dem Lehrhaus in den Bergen
 

Dieses Jahr fanden die Sommer-Exerzitien des Christlichen Lehrhauses wieder in Hüttau im Pongau statt. Unser Quartier in gut erreichbarer Nähe des Hochkönigs, der Bischofsmütze und der Hohentauern bot einen wunderbaren Ausblick auf die Gebirgswelt. Herrliche Wanderungen auf die umliegenden Almen, Beten und Lektüre aus den Schriften Benedikt dem XVI. erfrischten Geist, Leib und Seele. Es waren wieder wunderbare Sommerexerzitien.

 
Sommer2010_1_th Sommer2010_2_th


29.11.2009 Hoher Besuch
 

Der Präsident der Europäischen Iustita et Pax Kommissionen Erzbischof Gérard Defois und Vizegeneralsekretär P. Henrik Alberius OP statteten Klein Mariazell und dem Christlichen Lehrhaus einen Besuch ab. Auch Adrianus van Luyn S.D.B. Präsident der COMECE kam für einen Kurzbesuch nach Klein Mariazell.
Die Iustitia et Pax-Delegation war begeleitet von Dr. Friedrich Gleißner, dem ehemaligen Direktor der österreichischen Kommission, mit seiner Frau und dem Ehepaar MMag. Hanspeter Ruedl, Generalsektretär der Kommission, ebenfalls mit seiner Gemahlin.

 
pongau
 


20.10.2009 Mit den Senioren in Heiligenkreuz
 

An einem wunderschönen Oktobertag fuhr unsere Seniorenrunde nach Heiligenkreuz.
P. Wolfgang Buchmüller erwies sich als hervorragender Führer durch die ehrwürdigen Mauern des Stiftes.
Kaffe und Kuchen im Stiftskeller rundeten das Programm bei gemütlichem Beisammensein ab.

 


10.07.-
25.07.2009
Mit dem Lehrhaus im Pongau
 

Dieses Jahr fanden die Sommer-Exerzitien des Christlichen Lehrhauses in Hüttau im Pongau statt. Unser Quartier in gut erreichbarer Nähe des Hochkönigs, der Bischofsmütze und der Hohentauern bot einen wunderbaren Ausblick auf die Gebirgswelt.
Herrliche Wanderungen auf die umliegenden Almen, Beten und Lektüre aus den Schriften Benedikt dem XVI. erfrischten Geist, Leib und Seele. Es waren wunderbare Sommerexerzitien.

 


21.03.-
22.03.2009
PGR Klausur der Pfarre Enzesfeld Lindabrunn
 

Gemeinsam mit Hw. Herrn Pfarrer Mag. Krzysztof Szczesny widmeten sich die Pfarrgemeinderätinnen und Pfarrgemeinderäte der internen Auseinandersetzung über den Stand, die Ziele und Visionen ihrer verantwortungsvollen Aufgaben. Die vielen konstruktiven Überlegungen und Gespräche wurden am Abend bei Wein und Kaminfeuer fortgesetzt.

 
PGR_Enzesfeld_Lindabrunn_th


20.02.-
22.02.2009
Diakonenausbildung
 

„Wenn wir die Liebe Gottes als eine Grundfrage unseres Lebens begreifen, ändert sich unsere Optik.” (Benedikt XVI anlässlich der Veröffentlichung seiner neuen Enzyklika)

20 neue Diakonandi (Kandidaten für den Ständigen Diakonat) der Erzdiözese Wien absolvierten gemeinsam mit ihren Ehefrauen ein Ausbildungswochenende im Christlichen Lehrhaus. Thema war die Enzyklika Benedikt XVI. „Deus caritas est“. Einen weiteren Schwerpunkt bildete das Gebet. Am Abend wurden die Themen des Tages bei einem Glas Wein und gemütlichem Beisammensein vertieft.

 
diakonandi09_1_th diakonandi09_2_th


26.01.-
27.01.2009
X-pand leadership academy
 


  • Wirkungsvoll präsentieren, - damit die Botschaft ankommt
  • Motivierend moderieren – Mitarbeiter, die mitdenken
  • Effektive Meeting-Techniken - damit Besprechungen etwas bewegen
  • Arbeitstreffen ansprechend gestalten
  • Moderationsmethoden

 
xpand6_1_th xpand6_2_th


20.12.2008 Geistliche Freundschaft
 


Prof. Dr. Buchmüller und Diakon Dr. Stefan Krummel führten im Wechselvortrag in die Geheimnisse und das Wissen von "Freundschaft" ein. Schon die großen antiken Denker bewerteten die Freundschaft als ein besonders wertvolles Gut. Von Texten Ciceros bis zu Texten großer Theologen und Philosophen reichen dabei die Quellen. Am größten aber unter allen ist schließlich die Freundschaft mit Gott, die uns in besonderer Weise durch die Menschwerdung Gottes in Jesus Christus möglich geworden ist. Es war ein wunderbar erfüllter Tag in der Vorbereitung auf das kommende Weihnachtsfest.

 


22.09.-
23.09.2008
X-pand leadership academy
 

Modul 4 | Werteorientierte Mitarbeiterführung

Bei diesem Seminar standen unsere Mitarbeiter im Mittelpunkt des Interesses. Wie finde ich „richtige“ Mitarbeiter, wie kann ich sie fördern und wie kann ich sie führen? Welche Feedback-Kultur hilft mir gute Mitarbeiter auch zu halten? Wie lobe ich richtig, oder wie kann ich konstruktiv mit notwendiger Kritik umgehen?

 


23.06.-
24.06.2008
X-pand leadership academy
 

Modul 3 | Werteorientiert organisieren und strukturieren

Dieses Mal ging es uns darum mittels einer kurzen geschichtlichen Analyse Kernprozesse und Funktionen herauszuarbeiten, um diese dann optimieren und verbessert organisieren zu können.

 


14.04.-
15.04.2008
X-pand leadership academy
 

Modul 2 | Richtung geben - strategisch denken und führen

In diesem Modul beschäftigten wir uns intensiv mit Prozessen, Kunden und Zielgruppen. Es galt Stärken und Schwächen zu analysieren und ein Leitbild für unsere Arbeit zu entwickeln.

 


28.01.-
29.01.2008
X-pand leadership academy
 

Wertvoll und wirksam führen.

Unsere Zeit braucht dringend Frauen und Männer, die bereit sind Verantwortung zu übernehmen: für eine gute Idee, für nachhaltige Veränderung, für die gesunde Entwicklung einer Gruppe, Abteilungen oder einer ganzen Organisation. Verantwortung bzw. Führung zu übernehmen ist nicht leicht, ist eine Chance und Herausforderung zugleich. Lust und Last, machbar und doch Kunst.

Die gute Nachricht dabei: Führung kann man lernen!

Unter diesem Motto fand bereits das erste Modul der X-pand leadership academy im Christlichen Lehrhaus statt.

 


14.12.-
15.12.2007
"Das freie Wort macht frei"
 

Die Kraft der Sprache im Gottesdienst
mit Schauspieler und Sprechtrainer Ferdinand Kaup

Bei einem Lektorentraining vermittelte der Schauspieler und Trainer Ferdinand Kaup engagierten Christen/innen aus den Pfarren Berndorf und Klein Mariazell die Grundlagen einer glaubwürdigen, variationsreichen und persönlichkeitsstarken Sprache für den liturgischen Dienst am Wort.

 


13.07.-
23.07.2007
Mit dem Lehrhaus im Gesäuse
 

Dieses Jahr fanden die Sommer-Exerzitien des Christlichen Lehrhauses im Gesäuse statt. Unser Quartier in unmittelbarer Nähe des Stiftes Admont bot einen wunderbaren Ausblick auf die Gebirgswelt.
Wandern, Beten und Lesungen aus dem neuen Buch von Benedikt dem XVI. erfrischten Geist, Leib und Seele.

 


28.05.2007
30.06.2007
Symbole und Zeichen Teil III + IV
Die Sprache der Symbole, das Verstehen von Bildern
 

Aufgrund der terminlichen Nähe zum Pfingstfest, widmeten wir uns bei unserem 3. Treffen zum Thema "Symbole" ganz besonders dem "Heiligen Geist". Die Symbole von Wasser und Feuer und ihre Bedeutung bei Taufe und Firmung können hier als Beispiel genannt werden.
Bei unserem 4. Treffen ging es unter anderem um die Archetypen in der Lehre C.G.Jungs.
Bei einem fröhlichen Grillfest endete unser Arbeitstag bei gemütlichem Beisammensein.

 


05.04.-
07.04.2007
Auf Ostern zu - eine "Heilige Zeit" gemeinsam erleben
 

Ostern ist das Fest der Feste.
Um das Ostermysterium als Zentrum des christlichen Glaubens in der Feier der heiligen drei Tage, das "Triduum Sacrum", und ihren Höhepunkt, die Auferstehung, tiefer erfassen und erleben zu können, trafen sich insgesamt 26 Erwachsene und Kinder im Christlichen Lehrhaus. Es wurde gemeinsam gebetet, gelesen und gelernt, diskutiert und gefeiert.

 


03.02.2007
03.03.2007
Symbole und Zeichen Teil I + II
Die Sprache der Symbole, das Verstehen von Bildern
 

Zeichen und Symbole sind uralte Kommunikationsformen, die ohne Sprache auskommen, gleichzeitig aber eine "Sprache" für sich darstellen.
Seit Urzeiten verwendet der Mensch Symbole in jeder Form von Kommunikation. Symbole ermöglichen Kommunikation und schaffen Gemeinschaft.
Über Symbole und Symbolsysteme setzen wir uns in Beziehung zu anderen Menschen, Situationen und Objekten. In jedem sozialen System "herrscht" eine Symbolwelt, herrscht ein Geflecht von Werten, Normen, Traditionen, Ritualen, Leitbildern, die unser Vorhaben - bewusst und/oder unbewusst - ebenso stark beeinflussen wie rational gestaltete Kommunikationssysteme. Eine besondere Bedeutung erhalten die Symbole im Bereich der Religion: ÑDie christliche Offenbarung wendet sich wesentlich an den Menschen, d. h. an ein geist-leibliches Wesen das auch die jenseitigsten Wahrheiten immer nur in der Sinnengebundenheit von Wort und Bild und Geste ausdrücken kann, mithin gerade im Religiösen sich immer des Symbols bedienen muss.ì (Hugo Rahner) Diesen Zusammenhängen widmen wir uns in dieser Seminarreihe.

 


17.12.2006 "Über die Liebe" Teil V
 

Dem nahe stehenden Weihnachtsfest entsprach, dass wir bei diesem Treffen ÑLiebeì und ÑMenschwerdungì zum Thema hatten.

 
   


19.11.2006 "Über die Liebe" Teil IV
 

Die Frage von Gut und Böse und die Auseinandersetzung mit der Tugendlehre war Gegenstand dieses Treffens.

 
 


10.11.-
12.11.2006
Diakonenausbildung des Weihejahrgangs 2008 im Lehrhaus
 

Der neue Weihejahrgang 2008 begann sein anspruchsvolles Lehrprogramm im Christlichen Lehrhaus. Im Rahmen intensiver Auseinandersetzung mit der neuen Enzyklika Papst Benedikt XVI. wurde theoretisch und praxisbezogen die Frage der Liebe und Solidarität erarbeitet.

 


30.09.2006 "Über die Liebe" Teil III
 

Von den Schriften Johannes Paul II. zur Enzyklika ÑDeus caritas estì Benedikt XVI.
 
Mit großer Freude traf sich nach langer Sommerpause unser Lernkreis ÑÜber die Liebeì wieder im Lehrhaus.

 


18.-
19.09.2006
Besinnungstage in Klein-Mariazell
 

ÑSacre Coeur Pressbaumì im Lehrhaus zu Gast
 
Unter der Leitung von Schulseelsorger Prof. Wolfgang Aumann und Prof. Eva Brenner konnten die Jugendlichen der 8b in angeregter und harmonischer Atmosphäre ihren persönlichen Lebensweg reflektieren. Neben einer kleinen Wanderung stand auch eine Führung durch die prächtig renovierte Basilika auf dem Programm. Untergebracht war die 8B beim Kirchenwirt. Auch Klassenvorstand Prof. Willinger begleitete seine Klasse.

 


23.06.2006 Besuch vom BRG-Schumeierplatz
 

Am 23.6. war die 5b des BRG Schuhmeierplatz zu Gast im Christlichen Lehrhaus. Angeregt diskutierten die Schülerinnen und Schüler über Themen der Gemeinschaft und des Glaubens.

 
 


29.05.2006 "Über die Liebe" Teil II
 

Liebe ist ohne Freiheit nicht zu denken. Freiheit und Liebe bedingen einander gewissermaßen. Beides will erlernt sein.
Die Liebe ist nicht von Anfang an, sozusagen Ñauf den ersten Blickì tief und gereift, sie kann es gar nicht sein. Es bedarf eines "Werdens", einer Orientierung in der Welt der Liebe, um von ihr erzogen zu werden.

 


11.05.2006 "Energievoll sprechen - mit Seele und Leib"
 

mit Schauspieler und Sprechtrainer Ferdinand Kaup

Bei einem Lektorentraining vermittelte der Schauspieler und Trainer Ferdinand Kaup die Grundlagen einer glaubwürdige, variationsreiche und persönlichkeitsstarke Sprache für den liturgischen Dienst am Wort.

 
Teinehmer BrŸder Samariter und Ferdinand Kaup


01.05.2006 "Über die Liebe" Teil I
 

"Wenn wir die Liebe Gottes als eine Grundfrage unseres Lebens begreifen, ändert sich unsere Optik." (Benedikt XVI. anlässlich der Veröffentlichung seiner neuen Enzyklika)

Bei diesem Treffen behandelten wir grundsätzliche Fragen zum Wesen und der Natur der Liebe. Es ging um die Differenzierung von Eros - Philia - und Agape wie auch um eine erste Einführung in den christlichen Person-Begriff.

 


28.01.2006 Eröffnung des Christlichen Lehrhauses
 

Am 28.01.2006 fand die Eröffnung des Christliches Lehrhaus statt.
Bischofsvikar P. Amadeus Hörschläger stand dem feierlichen Gottesdienst vor. Weiters feierten die Heilige Messe Dechant Christoph Böck, P. Wolfgang Buchmüller OCist, Bruder Josef und Diakon Franz Eckert. Diakon Stefan Krummel nahm in seiner Predigt Bezug zu Thomas von Aquin, dem großen Kirchenlehrer auf, der an diesem Tag seinen Gedenktag hat.
Burgschauspielerin Petra MorzÈ las aus dem Buch ÑWeisheitì und für die musikalische Umrahmung sorgte ein Männerchorquintett unter der Leitung der Brüder Bartl.
Bürgermeister Ing. Alois Nöstler rundete den Festakt mit einer kurzen Ansprache ab und BV P. Amadeus segnete das neue Lehrhaus.
Bei köstlichen Speisen und Getränken klang die gelungene Eröffnungsveranstaltung des Christlichen Lehrhauses aus.

 
Diakon Krumel Bischofsvikar Pater Amadeus HšrschlŠger MŠnnerchor BrŸder Bartl
 
Petra Morze MŠnnerchor BrŸder Bartl >GŠste
 
GŠste Ehepaar Krummel und BŸrgermeister Nšstler Bischofsvikar HšrschlŠger und Ehepaar Krummel
 
Gäste Gäste im GesprŠch Diakon Krummel und Mag. Lintner
 


18.02.2006
18.03.2006
"Ein Nachmittag zum Kennen lernen"
 

"Nachmittage zum Kennen lernen" gaben interessierten Lehrhausgästen die Möglichkeit das Haus, die Menschen und das Programm des Christlichen Lehrhauses kennen zu lernen.