Lernende für Zeit und Ewigkeit.
 
Jerusalem   NACHWORT AUF DIE WEISHEIT
JESUS SIRACH 51, 21-24


Mein Herz war erregt, sie zu schauen, darum erwarb ich sie als kostbares Gut.
Der Herr gab meinen Lippen Erfolg, mit meiner Zunge will ich ihm danken.

Kehrt bei mir ein, ihr Unwissenden, verweilt in meinem Lehrhaus!
Wie lange noch wollt ihr das alles entbehren und eure Seele dürsten lassen?
 

In Jesus Sirach wird die Suche nach der Weisheit in einem Gedicht beschrieben, als Aufforderung, ihr das Herz zuzuwenden, sie zu suchen und als größten Schatz, als kostbares Gut zu erringen. Die Weisheit lädt ein, bei ihr, in ihr Lehrhaus einzukehren, darin zu verweilen und sich von ihr belehren zu lassen. Für die Tradition war und ist das Lernen von immenser Bedeutung, wobei es sich dabei um ein anwendungsbezogenes Lernen handelt. Es geht um ein Studium, ein Wechselgespräch zwischen Leben und Lehre, das darauf ausgerichtet ist, dem Leben und dem Menschsein eine Richtung geben zu können. Die Arbeit im Lehrhaus ist kein einsames Studieren, sie ist lebendiges Miteinander. Eine der Hauptaufgaben besteht darin, Interesse an Lehre und Lernen zu wecken und Freude daran, lebendiges Wissen zu erwerben.

 

Im Christlichen Lehrhaus wird umfassende katholische Bildungsarbeit geleistet: Fundierte Kenntnisse helfen Stereotype abbauen, die das Verständnis und den Zugang zu Religion oft erschweren oder gar verunmöglichen.

 

Die Arbeit im Lehrhaus soll helfen, zu den eigenen christlichen Wurzeln und Quellen zu finden und aus diesen ein kraftvolles christliches Leben zu entfalten. Auf dieser Basis, eines im eigenen Glauben verwurzelten Menschen, ist dann auch ein fruchtbarer Dialog mit anderen Religionen sinnvoll und möglich. Das Christliche Lehrhaus weiß sich deshalb dem Dialog der Religionen verpflichtet, im Besonderen den monotheistischen Religionen.

 

Es gilt, die uralten Fragen wieder zu stellen - nach dem WOHER und WOHIN des Menschen und der Menschheit.
Das Lehrhaus möchte für Menschen da sein, die einen Weg suchen, geistiges Leben kennen zu lernen und zu entfalten. Die Entwicklung und Vertiefung christlicher Identität ist ein Hauptanliegen des Lehrhauses - doch soll auch Menschen Raum und Widmung gegeben werden, die sich dem christlichen Glauben, der katholischen Lehre nicht verbunden fühlen.

 

Das Lehrhaus möchte auch für Menschen da sein, die keiner bestimmten Religion angehören und doch Interesse spüren, sich mit der Dimension des Religiösen, des Heiligen auseinanderzusetzen.

 

==> zum Seitenanfang